Klettern mit selbstsicherung in 10 meter höhe
Selbssicherungsparcours
Schueler bereiten sich vor aufs klettern
Teamwork am Schlossberg Sauerland
Hochseilgarten zwei personen helfen einander beim kklettern
Teambalken
Person am riesenschaukel
Riesenschaukel
Hochseilgarten teamwork
Teamparcours Teamwork
Klettermaterialien seil karabiner
Materialien zum Klettern

Sicherheit im Hochseilgarten

Sicherheit wird bei uns "GROß" geschrieben

Unsere Sicherheitsstandards


Unsere Anlage, Material und die Ausbildung unserer Trainer entsprechen den hohen Richtlinien der ERCA.

Jede Gruppe wird sorgfältig von ausgebildeten Trainern betreut, ob am Boden oder in der Höhe. Unsere Trainer sind immer auf Augenhöhe mit den Teilnehmern, um innerhalb von Sekunden bei der betroffenen Person sein zu können.

Wenn oben mal gar nichts mehr gehen sollte, sind unsere Trainer in der Lage den Teilnehmer innerhalb von 4 Minuten sicher auf den Boden zurück zu bringen. Dieses geschieht mittels eines mobilen Rettungssackes, in dem der Trainer alles nötige mit sich führt.

Verhaltensregeln im Hochseilgarten

4 - Augen - Prinzip

Alle Gurte, Karabiner und Helme werden immer von zwei Personen kontrolliert. Die Trainer arbeiten nach dem selben Prinzip und sind auch nie allein im Hochseilgarten.

Freiwilligkeit

challenge by choice - Wahlmöglichkeit der Herausforderung

Die Teilnehmenden entscheiden für sich, ob sie an einer Aktivität
teilnehmen. Es wird kein Zwang auf sie ausgeübt. Sollte eine Art
"Gruppenzwang" entstehen, ist dieses ein Anlaß, daß Thema
"Freiwilligkeit" intensiver mit der Gruppe zu besprechen.

STOP - Regel


Wird eine Sicherheitsregel mißachtet oder fühlen sich Teilnehmende bedroht, stark verunsichert, etc., haben sowohl die ST als auch die Teilnehmenden die Möglichkeit, "STOP" zu sagen. Die Aktivitäten werden von allen sofort unterbrochen, in dem jeder Teilnehmende eine sichere Position einnimmt. Die Situation wird gemeinsam besprochen und anschließend die weitere Vorgehensweise geklärt.